Zur Gründung des Ortsverbandes Celle

    …………….

Der Ortsverband Celle “H05” im DARC e.V. wurde bereits im Jahr 1947, kurz nach der Wiederzulassung des Amateurfunks in den drei westlichen Besatzungszonen und der Gründung des DARC/BZ, des Deutschen Amateur Radio Clubs in der britischen Besatzungszone, durch die damalige Militärregierung ins Leben gerufen.
Die neu gegründeten Ortsverbände wurden auf nächster Ebene in sogenannten Distrikten organisiert. Der Zusatz “H05” in unserem Namen ist der sogenannte Distrikts-Ortsverband-Kenner – oder kurz der DOK – und bedeutet, das wir zum Distrikt “H” – Niedersachsen gehören und der fünfte Ortsverband waren, der in Niedersachsen gegründet wurde.
Damals war zunächst war aber nur der Bau und Besitz von Kurzwellen-Empfängern gestattet, Sendegeräte waren 1947 zunächst noch verboten!
Auch vor der Gründung des DARC e.V. gab es in den 1930 Jahren in der Region Celle einen Zusammenschluß aktiver Funkamateure, die in der damaligen Vorgängerorganisation D.A.S.D. – dem Deutschen Amateur Sende- und Empfangsdienst organisiert waren. So war unser Gründungsmitglied Erich Taxweiler†, DL6OL bereits 1937 und 1938 DEM – Deutscher Empfangsmeister im DASD.
Mit dem Gesetz über den Amateurfunkdienst vom 14. März 1949 wurden erst fast zwei Jahre nach Gründung unseres Ortsverbandes auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen für den Amateurfunk geschaffen, übrigens noch vor der Verabschiedung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Damit konnten interessierte Funkamateure sich nun auch bundesweit gemeinschaftlich organisieren und der DARC wurde auch in den übrigen Besatzungszonen als Interessenvertretung der Funkamateure anerkannt.
Die Aufnahmegebühr und der Monatsbeitrag für den Club betrug vor der Währungsreform zunächst 1,50 Reichsmark. Die D-Mark wurde nämlich auch erst fast 1 Jahr nach der OV-Gründung am 21. Juni 1948 in den damaligen 3 westlichen Besatzungszonen eingeführt. Als monatliche Clubzeitschrift erschien ein Magazin unter dem Titel “QRV”, dann “DL QTC” und erst später wurde daraus das heute bekannte Amateurfunkmagazin “cq DL”.
Amateurfunk ist ein faszinierendes Hobby, damals wie heute, und in den 70er und 80er Jahren wuchs der bis dahin einzige Celler Ortsverband auf mehr als 100 Mitglieder, die monatlichen OV-Versammlungen ließen sich so kaum noch durchführen. So kam es 1978 zur ersten Ausgründung eines Ortsverbandes aus den Reihen unserer Mitglieder, es war die Geburtsstunde der Ortsverbandes “Heide-Süd”, heute OV Südheide H50.
Auch die Interessen und Schwerpunkte in unserem Hobby waren sehr unterschiedlich, gab es doch inzwischen neben der bereits Ende der 60er Jahre geschaffenen Einsteiger-Lizenzklasse “A” nun auch noch eine Lizenzklasse “C”, für die nicht einmal Telegrafiekenntnisse erforderlich waren. Die gefiel sicher nicht allen “Old Mans” der ersten Stunde.
Anfang 1981 kam es damit zur zweiten Ausgründung aus dem OV Celle und der OV “Celle-Süd” H55 entstand und gewann in den Jahren danach durch viele Aktivitäten und in den 80er und frühen 90er Jahren die eigene Clubstation im damaligen Trüllergebäude am Bahnhof ständig neue Mitglieder.
Doch schon immer führte man die Ausbildungsarbeit gemeinsam durch und versuchte, Nachwuchs durch gemeinsam veranstaltete Lizenzkurse auch selbst auszubilden. Insgesamt 4 Lehrgänge Mitte der 80er Jahre in der damaligen Magnushütte und im Betriebsheim der Wasa GmbH wurden so erfolgreich bis zur Prüfung bei der damaligen Oberpostdirektion Hannover/Braunschweig begleitet und die 3 Celler Ortsverbände begrüßten viele neue Rufzeichen in ihren Reihen.
Heute hat unser Ortsverband dank weiterhin durchgeführter Ausbildungsarbeit in den Jahren 2001, 2005 und 2007 weiterhin mehr als 50 Mitglieder, deren Interessen so vielschichtig sind wie der Amateurfunk überhaupt.
  • Wir haben Kurzwellenamateure, die Freundschaften in alle Kontinente pflegen.
  • Wir haben Contestbegeisterte, die auf allen Bändern an weltweiten Wettbewerben teilnehmen
  • Wir haben Kurzwellenhörer, die Rundfunkstationen aus aller Welt empfangen.
  • Wir haben Fuchsjäger, die jeden versteckten Sender finden und denen dabei kein Hinderniss im Weg ist.
  • Wir haben Elektronikbastler, die immer neue Bauanleitungen finden und diese dann umsetzen.
  • Wir beschäftigen uns mit digitaler Funktechnik, Amateurfunk-Satelliten und betreiben das Celler Relais DB0CEL auf 70cm in FM und DMR Brandmeister.


Unser Ortsverband Celle H05 – seit 70 Jahren eine Brücke zur Welt !

Haben wir Dein / Ihr Interesse für dieses interessante Hobby mit seinen grenzenlosen Möglichkeiten geweckt?
Auf der Kontaktseite besteht die Möglichkeit mit uns unverbindlich Kontakt aufzunehmen.
Wir treffen uns regelmäßig jeweils am 2. Donnerstag eines Monats um 19:30 Uhr zum OV-Abend in unserem OV-Lokal “Alter Kanal” in Celle-Wietzenbruch.
Viele Grüße, oder wie es unter Funkamateuren üblich ist  – vy 73
Ihr Ortsverband Celle Stadt & Land – “H05”

 

Bei der Gründungsversammlung waren anwesend:

1. Vorsitzender,  Zahnarzt Dr. Sörensen aus Wietze, von 1947 – 1949

OM Düngefeld DL1QZ

OM Lemm DL1QR

OM Ossenkopf DL1VE

Ortsverbandsvorsitzende von 1949 bis 2018:

Karl- Heinz Klaus                             1949 – 1952                                                                        

Karl Metzger  DL6DE                       1952 – 1962

Hans Dallmann  DJ1YB                   1962 – 1966

Uwe Prange DJ8VI                          1966 – 1970

Paul Kanserski   DL8RB                  1970 – 1975

Karl-Heinz Forche DF9AG               1975 – 1981  

Albert Ehresmann DJ9ED                1981 – 1982

Claus Bähnert  DF7OG                    1982 – 1986

Wolfgang Kohsen DH3AAB             1986 – 1992

Friedrich Falke DL5OU                    1992 – 1994

Albert Ehresmann DJ9ED                1994 – 1996

Stephan Dittrich  DF7AH                  1996 – 2000

Andreas Voge DG1OJ                      2000 – 2002

Olaf Strauch DG7OBK                      2002 – 2004

Klaus Bähnert DF7OG                      2004 – 2008

Meinhard Günther DL2MF                2008 – 2018

Hans Lissy DG4OP                           2018 – Heute

 

Fusion OV H05 mit OV H55 am 10.12.2015  zum  OV Celle Stadt&Land H05

Mitte Dezember 2015 trafen sich die Mitglieder der beiden Celler Ortsverbände H05 und H55 zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung um die 2010 auf den Weg gebrachte Fusion zu vollenden. Die Mitglieder beider OV’s stimmten getrennt ab und beschlossen einstimmig die Fusion. Nun wurde noch über einen neuen Namen des gemeinsamen OV’s abgestimmt. Mit Mehrheit entschieden sich die Mitglieder für folgenden Namen: OV Celle Stadt & Land DOK H05. Auf der anschließenden Vorstandswahl gab es folgendes Ergebnis: OVV Meinhard Günter DL2MF, stellv.OVV Ralf Winkelmann DJ6OL und Kassenwart Thorsten Wulf DL9OBM.
Durch die Fusion ist der OV Celle Stadt & Land H05  zu einem der mitgliederstärksten Ortsverbände im Distrikt H geworden.