In der MItteilung 111 aus dem Amtsblatt 08/2020 hat die Bundesnetzagentur eine erste vorläufige Umsetzung der WRC-Ergebnisse zum 6-m-Band vorgenommen. Dem Antrag des Runden Tisch Amateurfunk von Anfang März wurde in folgendem Umfang mit einer erweiterten Duldungsregelung entsprochen: Frequenzbereich 50,000 MHz–52,000 MHz, sekundär; Bandbreite max. 12 kHz; Sendearten: alle; Antennenpolarisation: horizontal; Contestbetrieb: zulässig.

Auch die Klasse E wurde berücksichtigt, wie auch der DARC berichtet hat.

Anbei ein kleines Video zur Erklärung des 6 Meter Bandes und den neuen Möglichkeiten.

Viel Spaß damit….

73 euer Infofrog     

Von ADMIN

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close