Ampleon hat das erste einer Familie von HF-Leistungsgeräten auf der Grundlage seiner Advanced Rugged Technology (ART)-Derivate der bewährten LDMOS-Hochspannungs-Prozesstechnologie der 9. Generation auf den Markt gebracht. Das Verfahren wurde entwickelt, um den Einsatz von extrem robusten Transistoren mit Betriebsspannungen von bis zu 65V zu ermöglichen.

Das erste Produkt, das diesen Prozess nutzt, der ART2K0FE, ist ein 2KW-Transistor mit einem Frequenzgang von 0 bis 650 MHz, der in einem Keramikgehäuse mit Lufthohlraum angeboten wird. Es wurde entwickelt, um den härtesten Bedingungen standzuhalten, die häufig in industriellen, wissenschaftlichen und medizinischen Anwendungen auftreten, z.B. beim Antrieb von Hochleistungs-CO2-Lasern, Plasma-Generatoren und einigen MRT-Systemen. Die ART-Geräte eignen sich für den Einsatz in diesen Anwendungen, da sie Fehlanpassungen von 65:1 bei 65V, die CO2-Laser und Plasmageneratoren im Betrieb aufweisen können, mit sehr hohen Standwellenverhältnissen (VSWR) verarbeiten können.

Weitere Infos gibt es auf CQ NRW

 

Quelle:CQ NRW