SSTV von der Internationalen Raumstation

SSTV von der Internationalen Raumstation

Von Freitag, 8. Februar 2019, 1825 UTC, bis Sonntag, 10. Februar, 1830 UTC, werden wieder SSTV-Bilder von der Internationalen Raumstation gesendet. Während der drei Tage sind zwölf verschiedene Motive auf der Frequenz 145,800 MHz (PD120) zu empfangen. Acht Bilder sind NOTA-Motive (Nasa On The Air), vier Bilder zeigen ARISS-Motive. Alle Frequenzen und weitere Infos zur ISS (mit Links zur Bestimmung der Überflugzeiten) gibt es auf www.afug-info.de/ISS/. (Foto: ESA/NASA)

Decodierte Bilder können anschließend in einer Online-Galerie hochgeladen werden. Wer sich daran beteiligt, erhält ein Diplom zum Download. Details hierüber werden nach Beginn der SSTV-Sendungen veröffentlicht.

Quelle: DARC

High-Power 2m-Filter DJ6OL

Anlass über das Thema Filter hinter einem 2m-Sender nachzudenken, war der gemeinsame Betrieb der 2m-und 70 cm-Station am Conteststandort von DF0XX. Die Antennen befanden sich auf einem gemeinsamen Antennendrehrohr und verursachten Beeinflussungen im 70cm-Empfänger durch die 2m-Station.

Nach reichlich Recherche im Internet wurde zunächst der Nachbau eines Koaxialkabelfilters nach YU1AW  in Betracht gezogen. Die Simulation mit RFSim99  war jedoch nicht zufriedenstellend. Eigene Überlegungen führten zu einem Filter mit zwei für 70cm bemessenen Stubs.

Ein kurzgeschlossener Stub mit ʎ/2 und ein offener Stub mit ʎ/4. Der Aufbau erfolgte mit Aircom-Plus Kabel. Der Verkürzungsfaktor des Kabels wird bei der Simulation in der Reduzierung der Ausbreitungsgeschwindigkeit berücksichtigt. Die Stubs müssen nicht mit 50-Ohm Kabeln ausgeführt werden.

Den gesamten bebilderten Bauvorschlag findet ihr HIER als PDF und ebenfalls auf unserer OV Selbstbauseite.

Vielen Dank DJ6OL, Ralf für diesen Beitrag.

Codeplugeditor „Editcp“ für Linux

Dieser Codeplug-Editor unterstützt die Radios von Tytera MD-380, MD-390, MD-2017, MD-UV380, MD-UV390 und MD-2017, Alinco DJ-MD40, Retevis RT3, RT3-G, RT3S und RT82 . Die Unterstützung für weitere Funkmodelle ist wahrscheinlich, ist jedoch derzeit nicht geplant.

Eigenschaften:

  • Mit Editcp können allgemeine Einstellungen, Kanäle, Kontakte, Zonen bearbeitet werden. Gruppenlisten und Scanlisten.
  • Es unterstützt das Umordnen von Listenelementen durch Ziehen und Ablegen.
  • Mehrere Codeplugs können gleichzeitig geöffnet werden, und Elemente können durch Ziehen und Ablegen von einem Codeplug in einen anderen kopiert werden.
  • Editcp kann einen Codeplug für einen Funktyp in einen Codeplug für einen anderen Funktyp konvertieren. Zum Beispiel kann ein MD-380-Codeplug für ein MD-UV380-Radio konvertiert werden.
  • Editcp führt eine umfangreiche Eingabevalidierung und Codeplug-Eingabe durch.
  • Codeplug-Informationen können in eine lesbare Textdatei, eine Kalkulationstabelle und eine JSON-Datei exportiert und daraus importiert werden.
  • Editcp kann .rdt-Dateien sowie die von md380tools erzeugten .bin-Dateien bearbeiten.
  • Editcp speichert Dateien immer im .rdt-Format, so dass es ein effektiver Konverter vom .bin-Format in das .rdt-Format ist.
  • Editcp kann codeplugs per USB zum Radio hochladen / herunterladen.
  • Editcp verfügt jetzt über md380tools-Funktionen. Es kann die aktualisierte Experimental-Firmware sowie die Benutzerdatenbank herunterladen und installieren. Es kann auch die werksseitige Firmware wiederhergestellt werden.
  • Weitere Informationen und Installationshinweise gibt es HIER

Quelle: Hamspirit.de

DARC UKW-Winter-Fieldday

Am ersten Wochenende im Februar findet der UKW-Winterfieldday statt.

Also am  02.-03.02.2019.

Auch Stationen aus dem OV H05 nehmen daran teil

Dies ist der erste UKW-Wettbewerb des Jahres und damit, je nach Wetterlage, oftmals eine ganz besondere Veranstaltung. Die Ausgangsleistung ist auf 15 Watt begrenzt und die Stromversorgung muss netzunabhängig erfolgen. Es können also bereits mit kleiner Ausrüstung große Erfolge erzielt werden.

Zur Ausschreibung geht es HIER

Schliessen
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close