SSTV von der ISS

Am 5. Juni von 12:00 bis 16:00 UTC sowie am 6. Juni von 11:30 bis 15:30 UTC sendet die Internationale Raumstation (ISS) wieder SSTV-Bilder im Modus PD120 auf 145,800 MHz.

Die Motive stammen aus der russischen Inter-Mai-Reihe und werden vom russischen Service-Modul der ISS mit dem dortigen Kenwood TM-D710E Transceiver übertragen.

 

Quelle: DARC

Ampleon kündigt 2KW RF Power LDMOS-Transistor an

Ampleon hat das erste einer Familie von HF-Leistungsgeräten auf der Grundlage seiner Advanced Rugged Technology (ART)-Derivate der bewährten LDMOS-Hochspannungs-Prozesstechnologie der 9. Generation auf den Markt gebracht. Das Verfahren wurde entwickelt, um den Einsatz von extrem robusten Transistoren mit Betriebsspannungen von bis zu 65V zu ermöglichen.

Das erste Produkt, das diesen Prozess nutzt, der ART2K0FE, ist ein 2KW-Transistor mit einem Frequenzgang von 0 bis 650 MHz, der in einem Keramikgehäuse mit Lufthohlraum angeboten wird. Es wurde entwickelt, um den härtesten Bedingungen standzuhalten, die häufig in industriellen, wissenschaftlichen und medizinischen Anwendungen auftreten, z.B. beim Antrieb von Hochleistungs-CO2-Lasern, Plasma-Generatoren und einigen MRT-Systemen. Die ART-Geräte eignen sich für den Einsatz in diesen Anwendungen, da sie Fehlanpassungen von 65:1 bei 65V, die CO2-Laser und Plasmageneratoren im Betrieb aufweisen können, mit sehr hohen Standwellenverhältnissen (VSWR) verarbeiten können.

Weitere Infos gibt es auf CQ NRW

 

Quelle:CQ NRW

YL-Treffen im Distrikt H mit Beteiligung des OV H05

Am Sonntag dem 19.05.2019 war es wieder so weit. Die YL´s des Distrikt H haben sich in Braunschweig getroffen. Natürlich waren auch viele OM dabei.

Um 11 Uhr haben wir uns in Wolffs Gasthaus getroffen, wo uns die Distriktsvorsitzende Margot, DF5AQ, herzlich begrüßt hat. Nach ein paar offiziellen Worten und Neuigkeiten haben wir dann gemütlich Mittag gegessen.

Anschließend sind wir mit dem Auto zur Physikalisch Technischen Bundesanstalt gefahren, wo uns Thorsten DB2TK bereits erwartete. Zunächst sind wir zum Chadwick Bau gefahren um uns die Beschleunigeranlage anzusehen. Thorsten hat uns viel dazu erklärt.

Danach ging es zum Willi Wien Turm, den wir erklimmen konnten. Die Plattform liegt in 45m Höhe und man hatte einen tollen Ausblick über Braunschweig. Die Clubstation DL0PTB konnten wir leider nicht ansehen.

Zurück im Gasthaus gab es dann Kaffee und Kuchen und wir konnten uns weiter austauschen und Freundschaften knüpfen.

Das Wetter war wieder super, wie immer, wenn Engel reisen.

Nochmal ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle an Margot DF5AQ und ihren Mann für die tolle Organisation.

Das nächste YL-Treffen des Distrikt H findet am 15.09.2019 in Faßberg statt. Auch ich zähle zum Orga-Team und freue mich schon sehr darauf, den YLs und OM die schöne Heide zu zeigen.

Hierzu sind selbstverständlich auch OM gerne gesehen und wir hoffen auf große Teilnahme auch aus dem OV H05 Celle Stadt und Land.

VY 73 de Steffie, DO3ST

Radioanalog bringt Panadapter für den ICOM IC-7300

Ein echter Panadapter sollte sich leicht in das Gerät integrieren lassen, so dass jeder selbstständig und ohne spezielle Kenntnisse wie Löten, Verkabelung, Montage usw. arbeiten kann. Wir haben die folgenden Anforderungen als wichtige Richtlinien für unseren Designprozess zugrunde gelegt;

1. Die HF-Entnahmestelle sollte einen Stecker haben, um Lötvorgänge zu vermeiden und das Gerät vor Beschädigungen zu schützen.

2. Es sollte eine Öffnung am Gerätechassis vorhanden sein, um das Panadapterkabel herauszunehmen, zusätzliche Bohrungen am Gerät sind nicht zulässig.

3. Die Installation des Panadapters sollte keine Kompromisse in Bezug auf die Funktionalität mit sich bringen. Wenn Sie beispielsweise das Tuner-Anschlussloch als Panadapter-Zugang verwenden, können Sie den externen Tuner nicht gleichzeitig verwenden.

4. Der Panadapter sollte gleichzeitig mit SDR verwendet werden, beide sollten in der Lage sein, gleiche oder unterschiedliche Frequenzen einzustellen.

5. Das Gerät sollte nach dem Einstecken des Panadapters ordnungsgemäß funktionieren. Leistungseinbußen wie Signalverlust oder zusätzliches Rauschen sind nicht zulässig.

6. Der gesamte Prozess sollte reversibel sein, so dass der Benutzer das Rig wieder in die ursprüngliche Konfiguration zurücksetzen kann.

Alle oben genannten Anforderungen wurden mit unserem innovativen Ansatz erfüllt. Wir haben die ersten PTRX-7300-Produkte entwickelt, getestet und verifiziert, jetzt sind wir stolz darauf, dies bekannt zu geben.

 

Weitere Infos : https://www.radioanalog.com/

Schliessen
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close