YL Aktivität am Weltfrauentag 2019 am 8.März

alias : YL Power im Ortsverband Celle H05 Stadt & Land

DO3ST (Steffie) startete das erste Mal in diesem Contest für den OV H05 Celle Stadt & Land.

Equipment: Icom IC-7300, sym. gespeiste 84m lange Deltaloop in ca. 8m Höhe, sym. L- Koppler Palstar BT1500A, Feederline homebrew 600 Ohm, Mikrofon Icom SM-30, Speechprozessor UR6QW. Umgebaute Logsoftware von Arcomm incl. Callbook.

Um 19.00 Uhr MEZ ging es auf 80m los. Eher eine ungünstige Zeit für das Band. Aber mit der Zeugnisklasse E von DO3ST war es eben nicht anders möglich. Es konnte eben nur eines von drei möglichen Bändern in diesem Contest gearbeitet werden.

In den ersten 60 Minuten waren 89 QSOs im Log. Also ca. 0,67 QSOs in der Minute, und das in SSB. Ohne ein integriertes Callbook in der Contestsoftware, wäre dieser Schnitt in SSB unmöglich gewesen, da auch die Vornamen in richtiger Schreibweise der Stationen geloggt werden mussten.

Steffie generierte das ein oder andere Pilup sondergleichen und arbeitete in einem Pileup 56 Stationen ohne Unterbrechung (eine Minute) ab. Das grenzte schon an Stress. Kein Wunder, die DX Cluster waren mit ihrem Rufzeichen gut gefüllt.

Ab 20:15 Uhr wurde es dann sehr ruhig (Fernsehzeit). In den verbleibenden Stunden sollten noch 100 Stationen den Weg ins Log finden.

Insgesamt wurden 40 YL Stationen europaweit „gearbeitet“.

Trotz widriger Bedingungen mit unglaublichen QRM aus Russland kamen in 4 Stunden 189 QSOs mit 18 Ländern ins Log.

Deutschland, Frankreich, England, Ungarn, Schweiz, Italien, Norwegen, Luxemburg, Österreich, Finnland, Tschechien, Holland, Schweden, Polen, Korsika, Lettland, Rumänien und als Highlight ein YL Station als most wanted aus Monaco (3A2MD)

Auch OM aus unserem OV verteilten kräftig Punkte…auch an Steffie, Danke dafür.

Am Ende wurden 285 Punkte generiert. Mehr als im Jahr 2018.

Mit dieser Punktzahl sind wir mehr als zufrieden und es sollte für eine gute Platzierung ausreichen. Die Planung und die Strategie wird sich auszahlen.

Wir werden weiter berichten.

Eines ist aber sicher. Der DOK H05 hat das Interesse anderer Stationen geweckt, was man an den QSL Anfragen für die einzige aktive YL im OV während der Aktivität erkennen konnte.

vy 73 euer H05 Infofrog

 

Neue Version OmniRig 2.0 verfügbar

OmniRig ist in einer neuen Version 2.0 erschienen. Es handelt sich dabei um ein unter Windows 7 und Windows 10 einsetzbares Hilfsprogramm, das die COM-Ports von Transceivern bzw. Receivern mit den COM-Ports externer Software verknüpft. Dies können beispielsweise Log- oder Decodierprogramme sein.

Die neue Version bietet die Möglichkeit, bis zu vier Transceiver einzubinden; entwickelt wurde sie von Stephan Andratsch, mit Unterstützung von Wolfgang Sidler, HB9RYZ. Die bisherigen Versionen – v1.18 war die letzte der 1.x-Reihe – erschienen unter der Regie von Alex Shovkoplyas, VE3NEA. Es handelt sich weiterhin um eine Freeware.

Der große Vorteil von OmniRig besteht darin, dass mehrere Programme gleichzeitig auf einen COM-Port eines Gerätes Zugriff haben. Alle Programme, die in ihren Auswahloptionen der verwendeten Geräte die Option “OmniRig” anbieten, lassen sich so einbinden. Eine bestehende Installation lässt sich durch Austausch der ausführbaren Datei OmniRig.exe aktualisieren, eine Neuinstallation erfolgt mithilfe der alten Version und anschließendem Überschreiben durch die neue.

Quelle: Funkamateur

 

 

 

Schliessen
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close